Home    Innere Medizin    Phlebologie    Lymphologie    Ästhetik    So finden Sie uns    Links/Impressum      

Trierer Straße    
66111 Saarbrücken    
Tel. 0681 - 947 33 33    
Fax 0681 - 947 33 34&    

info(at)caroline-jager.de    

Regenbogenhaus

 
Entstauungs- und Kompressionstherapie

Im Gegensatz zu den meisten anderen Ödemformen führt das unbehandelte Lymphödem meist zu schweren Sekundärschäden des gestauten Gewebes. Nur die konsequente Anwendung moderner und anerkannter Behandlungsmethoden können eine Verschlimmerung der Erkrankung und die damit verbundene Einschränkung der Lebensqualität der Betroffenen verhindern.

Die bewährten aktuellen Maßnahmen zur Entstauungstherapie sind:

1. manuelle Lymphdrainage
apparative intermittierende Kompression

2. Kompressionsverbände
Kompressionsstrümpfe

Es handelt sich hierbei um zwei weltweit anerkannte Therapieformen, die in Kombination zu einer optimalen Entstauung führen. Die manuelle Lymphdrainage wird von speziell ausgebildeten Therapeuten durchgeführt.

Die komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE)

Die komplexe physikalische Entstauungstherapie besteht aus zwei Phasen. In der Phase 1 wird im Hinblick auf die Verminderung der Schwellung das bestmögliche Ergebnis erzielt. Die Phase 2 ist dann dazu da, dieses Ergebnis zu erhalten und die ggf. vorhandene Fibrose und Sklerose noch weiter zu verbessern. Die KPE wird in zwei Phasen unterteilt:


Phase 1 der Entstauung

Phase 2 der Konservierung und Optimierung (= Erhaltungsphase)


Die komplexe physikalische Entstauungstherapie besteht aus zwei Phasen.

Phase 1 (blau) dient vorwiegend der Entstauung,

Phase II (grün) der Erhaltung und
Optimierung des Behandlungs-ergebnisses.


In beiden Phasen werden folgende Maßnahmen angewandt:

Hautpflege
Manuelle Lymphdrainage
Kompressionstherapie
Bewegungstherapie

Die Phase der KPE dauert in der Regel etwa vier Wochen bzw. etwas kürzer, wenn die Behandlung im Stadium 1 der Erkrankung begonnen wird. Sie dauert sehr viel länger (mehrere Monate), wenn bereits ein Stadium 111 vorliegt. Phase 2 der KPE wird in der Regel unbegrenzt fortgeführt - eine Ausnahme ist, wie oben beschrieben, wenn eine Rückführung in das Stadium 0 gelingt.

Lympha-Press-Geräte

sind ausgereifte und gut durchdachte 12-Kammersysteme. Die Vorteile dieses Systems sind die 12 schuppenartig angeordneten Luftkammern und der konsequente, gradiente Druckaufbau 100/80/60%, der das physiologisch notwendige Druckgefälle perfekt realisiert. Für LIPÖDEM-Patientinnen ideal.

In speziellen Fällen kann der Lymphamat auch als Heimtherapiegerät für die unterstützende Behandlung zu Hause (Wochenende, lange Anfahrtswege, Arbeitszeit usw.) rezeptiert werden. Als Ergänzung sind verordnete Kompressionsstrümpfe zu tragen.

Als weitere Bausteine jeder Therapie stehen nach der manuellen Lymphdrainage der Kompressionsverband und der Kompressionsstrumpf. Das genaue Anmessen und die Produktberatung übernimmt speziell ausgebildetes Personal im medizinischen Fachhandel.

   Kompressionsstrümpfe mit und ohne Naht
   Zurück zur Auswahl



 Lymphdrainage


 Kompressionsbandage


 

            Home ·  Innere Medizin ·  Phlebologie ·  Lymphologie ·  Ästhetik ·  So finden Sie uns ·  Links / Impressum